UNITY-Akademie für
angewandtes Christentum e.V.
Postfach 15 45
D-40675 Erkrath
Tel. 0049(0)211 22 959 797
Fax 0049(0)211 22 959 798
akademie@unitydeutschland.de

Unity Akademie für angewandtes Christentum e.V.

Persönliches Entwicklungs-Programm (PEP)

Themen und Studienunterlagen

Das „Persönliche Entwicklungs-Programm (PEP) besteht aus insgesamt 25 Lektionen

  • 22 sog. Pflicht-Lektionen
  • 3 frei wählbare Lektionen

Die 22 Pflicht-Lektionen unterteilen sich in 4 Themen-Gruppen. Sie können sich hier anschauen, welche Themen es in diesen 4 Themen-Gruppen gibt:

Bibel-Studium und Bibel-Kenntnisse (7 Themen)

Es ist wichtig zu wissen, wie man die Bibel metaphysisch interpretiert. Es geht um die historischen und kulturellen Auswirkungen einzelner Geschichten, und um die metaphysische Bedeutung, die aus unserem Inneren stammt.

(Rocco A. Errico: Es werde Licht)

Das Ziel ist es, dass jeder Student das Wissen und die Fähigkeit erlangt, die Schriften von einem metaphysischen Standpunkt aus zu verstehen und zu interpretieren. Es geht auch darum, die Lehren der Schriften im eigenen Leben anzuwenden. Die Bibel ist ein Bericht über die Erfahrungen und die Entwicklung der menschlichen Seele und des ganzen Seins des Menschen. Die Schriften werden entschlüsselt durch individuelle metaphysische Interpretation der Namen von Menschen, Orten, Dingen, Zahlen, Archetypen und anderen Symbolen, etc., wie diese verbunden sind mit den Handlungen der Menschheit. Durch das Studieren dieser Symbole öffnen wir uns unserer Inneren Führung auf unserem spirituellen Weg der Selbst-Entdeckung und des Lernens.

(Rocco A. Errico: Es werde Licht)

Die Bergpredigt zeigt uns den Weg rechten Dankens und Handelns. Keine Lehre kann dem Menschen klarer, sicherer und praktischer zeigen, wie er zu denken und zu leben hat, um in Harmonie mit der Umwelt und mit sich selbst zu gelangen.
Die lebensnahen Lehren der Bergpredigt gelten heute wie einst. Durch die Besinnung auf den Geist der Bergpredigt wird unser Glaube zu einer Quelle der Kraft, Freiheit und Fülle.

(Emmet Fox: Die Bergpredigt)

Es geht darum, mit der Bibel als Haupttext, die Christus-Idee zu erkunden, bezogen auf Jesus und die gesamte Menschheit. Es soll versucht werden herauszufinden: Was die Christus-Idee ist, wo sie herkam, was sie für die Menschen zu Jesu Zeit bedeutete, und wie sie sich weiterentwickelte während der Zeit, in der das Neue Testament geschrieben wurde.

(Broschüre „UNITY und Christus“;
Broschüre „Lektionen von Jesus“)

Metaphysisch gedeutet geben die ersten sieben Bibelgeschichten wunderbare Hinweise für die Absicht des Schöpfers, dessen Führung für den Menschen und dessen Gegenwart im Menschen.
Den kreativen Prozess zu verstehen, wie er sich auf das Universum, die individuelle Schöpfung und das Bewusstsein bezieht, ist eine sich lohnende spirituelle Studie, die Wege zur spirituellen Entwicklung und Erfüllung eröffnet.

(Hellmuth Heidenreich: Blick in die Sonne)

Dieses Thema benutzt den Ausdruck “Hebräische Schriften“, an Stelle des mehr gängigen “Alten Testaments”. Dieser Kurs bezeichnet die Haupthandlungen der Geschichten und historischen Perioden der Hebräischen Schriften. Er beginnt mit dem Gleichnis der Entstehungsgeschichte in Genesis, folgt den Spuren des hebräischen Volkes von Abraham, der Zeit der Stammväter, dem Exodus, der Zeit der Richter, des vereinten Königreichs, des geteilten Königreichs, des Exils und der Zeit nach dem Exil.

(Marcus J. Borg: Die Bibel wieder lesen – zum ersten Mal)

Die Bibel-Übersicht der christlichen Schriften erkundet die Evangelien, die Briefe, die Apostelgeschichte und die Offenbarung; diese sind bekannt als das Neue Testament der Bibel. Das Ziel ist es, ein Verständnis zu erlangen, was diese Schriften für die Menschen bedeutete, für die diese geschrieben wurden. Die Übersicht der christlichen Schriften basiert auf der Vorrausetzung, dass diese die Antwort der christlichen Autoren auf die Botschaft und die Person von Jesus Christus sind; was auch immer sonst diese Schriften bezwecken wollen. Wir verstehen diese Schriften als ein Testament über Jesus Christus, nicht ein Testament von Jesus Christus. Diese Ansicht macht uns frei für Wertschätzung und Inspiration angesichts des wirkmächtigen Glaubens dieser ersten Gefolgsleute dieses Weges.

(Marcus J. Borg: Die Bibel wieder lesen – zum ersten Mal)

Metaphysisches Studium und Kenntnisse (11 Themen)

Hier geht es darum, Zeit investieren in das immer relevante Thema Geld, und wie wir ein Bewusstsein des Mangels in ein Bewusstsein der Fülle umwandeln können. Wie wir es von anderer Unity-Literatur gewohnt sind, werden wir versuchen herauszufinden, wie wir diese Prinzipien in unserem täglichen Leben anwenden können.

(Broschüre „Wege zu einem Leben in Wohlstand und Fülle“)

Es geht um die Erforschung der zwölf fundamentalen Eigenschaften des göttlichen Geistes, die unsere spirituelle Natur bilden und sich durch unseren Geist als göttliche Ideen und Fähigkeiten ausdrücken.

 (Charles Fillmore: Die zwölf Kräfte des Menschen)

Ziel ist eine Erweiterung des Bewusstseins durch eine grundlegende Einführung in das metaphysische Studium und die praktische Anwendung von Wahrheitsprinzipien im täglichen Leben. Basierend auf H. Emilie Cadys Klassiker „Wahrheitslehre“, zuerst 1895 veröffentlicht, mit dem Zusatz von neu formulierten metaphysischen Einsichten.
 (H. Emilie Cady: Wahrheitslehre und Frei von allen Fesseln)

Das Buch von Eric Butterworth präsentiert die These, dass wir alle die Kraft der Göttlichkeit, die Jesus in sich und in uns allen zu sein glaubte, entdecken, akzeptieren und freisetzen können. Diese Göttlichkeit beschrieb Jesus als das himmlische Königreich im Innern. Der Apostel Paul beschrieb sie als den Christus in dir, die Hoffnung der Herrlichkeit (Kolosser 1:27). Butterworth ruft uns auf zu glauben, dass diese Kraft und Göttlichkeit nicht nur Jesu Geburtsrecht war. Dieses göttliche Erbe ist auch unseres. Aus diesem Grund ist dieses Buch mehr als nur eine Lektüre. Es ist ein Werkzeug um einen Plan zu erstellen um unsere Göttlichkeit auch zu leben. Butterworth sagt, dass wenn wir diese Wahrheit vollkommen akzeptieren, können wir diese Göttlichkeit, die in Jesus war und in uns ist, auch in anderen sehen.

(Eric Butterworth: Entdecke die Kraft in Dir)

‚Die Suche’ ist eine aufregende Reise, die inneres, spirituelles Wachstum und ein größeres Bewusstsein von Unity-Wahrheitsprinzipien fördert. ‚Die Suche’ ist die Offenbarung der grundsätzlichen Lehren von Unity, so wie sie sich in jedem einzelnen Studenten entwickeln.

(Richard und Mary-Alice Jafolla: Die Suche)

Die Vertiefung des Verständnisses der Wahrheits­prinzipien, die auf den Lehren Jesu basieren, und in Charles Fillmores Buch dargestellt werden, sind der Kern dieses Themas. Der Schwerpunkt liegt auf der praktischen Anwendung.

(Charles Fillmore: Christliches Heilen)

Ziel ist es, einen Eindruck zu gewinnen von der Stärke und Tiefe von Myrtle Fillmore, Unity-Mitbegründerin und Pionierin in der ‚New Thought’-Gemeinschaft, beim Erforschen ihrer Schriften - vom mystischen bis zum praktischen.

(Myrtle Fillmore: So lässt du dir durch Gott helfen)

Bei den vier Metaphysik-Themen geht es darum, die grundlegenden Prinzipien der Spirituellen Gesetze zu erforschen und zu erkennen, wie wir sie in unserem Leben für grössere Liebe, Gesundheit und Wohlstand anwenden können. Die Werke prominenter Unity-Schriftsteller, die studiert werden können, sowie spezifische metaphysische und theologische Ansichten, präsentiert in dem Buch „Herz-zentrierte Metaphysik“, können uns ermutigen, Bewusstheit und Verständnis spiritueller Wahrheit zu wecken.

Themen in diesem ersten Kurs sind:  Metaphysik und Wahrheit, Leben ist Bewusstsein, Spirituelle Entwicklung, Unser Zweck, Göttlicher Wille, Göttlicher Plan, Göttliche Führung, Das Schweigen, Meditationsgebet, Beten mit Anderen.

(Paul Hasselbeck: Herz-zentrierte Metaphysik)

Themen dieser Klasse sind:  Sein, Einssein, Göttlicher Geist, Das spirituelle Universum, Das physische Universum, Die göttlichen Paradoxien, Die Trinität, Übel, Sünde, Der Devi, Jesus, Der Christus, Jesus Christus, Christus Jesus. Das dreifache Wesen des Menschen (Geist, Seele, Körper), Die drei Phasen des Geistes (überbewusst, bewusst und unterbewusst), Persönlichkeit, und Individualität.

(Paul Hasselbeck: Herz-zentrierte Metaphysik)

Themen dieser Klasse sind:  Die vier Funktionen von Bewusstsein, Gedanken/Gefühle, Die Welt, Ablehnungen und Bejahungen, Schöpfung, Die zwölf Mächte, Die zwölf Mächte entwickeln. 

(Paul Hasselbeck: Herz-zentrierte Metaphysik)

Hier geht es um folgende Themen sind:  Das Himmelreich, Der kreative Prozess, Schlüssel zur Demonstration, Metaphysische Basis für Wohlstand, Wohlstand demonstrieren, Einen metaphysischen Behandlungsplan entwerfen.

(Paul Hasselbeck: Herz-zentrierte Metaphysik)

Gebets-Studien und -Kompetenzen (2 Themen)

Die Lektüre dieses Buches führt ein in Unitys Weg des bejahenden Gebets. Er bietet auch traditionelle Unity-Gebetsdefinitionen und hilft, eigene Definition für Gebet zu finden; ferner erfolgt eine Unterstützung in der eigenen Gebetspraxis. Die Studenten bekommen so Gelegenheit, ihr eigenes Gebetsleben und ihre eigene Haltung zum Gebet auszukunden.

(Hypatia Hasbrouck: Handbuch des positiven Gebets)

Meditation zu praktizieren und in die Stille einzutreten ist Teil des Gebetsprozesses und ist grundlegend für Unity-Lehren. Es ist eine wesentliche spirituelle Praxis, weil es Grundbedingung ist, um aufzudecken was spirituelles Verständnis verhüllt. Also geht es darum, verschiedene Meditationstechniken kennenzulernen. Auch Methoden, kreativ mit Widerstand umzugehen werden angeboten.

(Meditation für Dummies)

Interdisziplinäre Studien und Fähigkeiten (2 Themen)

Bei diesem Thema werden Ursprung und Entwicklung der Ideen, Credos und Theorien erkundet, welche die New Thought-Bewegung charakterisieren. Es wird betrachtet, wie sich diese in den verschiedenen New Thought-Religionen ausdrücken, und untersucht kurz die Schriften einiger der prominenteren New Thought-Schriftsteller und Lehrer. Es werden auch einige traditionelle New Thought-Credos mit Lehren der Christlichen Wissenschaft und von Unity verglichen.
(Andreas W. Tauber: Entwicklung und Ideengeschichte des New Thought)

Entwicklung der Unity-Bewegung
Es geht darum, die Entwicklung der Unity-Bewegung als einer Institution und einer Idee zu untersuchen und dabei zu betrachten:
die spirituelle Evolution von Charles und Myrtle Fillmore und ihre einzigartigen Beiträge und ihr Bewusstsein,

  • den Einfluss von Emma Curtis Hopkins und
    Emilie Cady,
  • die Entwicklung von Fokus und Identität in den Lehren,
  • das Auftauchen von Silent Unity und den ‚Field Ministries’,
  • und die spirituellen Prinzipien und mystischen Themen, die der Ausbreitung der Unity-Arbeit zugrunde liegen.

 (James Dillet Freeman: Haushalt des Glaubens)

Darüber hinaus gibt es zurzeit 6 frei wählbare Themen, aus denen Sie sich drei Themen auswählen können:

Frei wählbare Themen (6 Themen)

Dieses mut- und kraft-spendende Lebensbrevier gibt überraschende Einblicke in das Schaltwerk der Gedanken, das zugleich Schaltwerk des Schicksals ist.
Es zeigt, wie wir mit Hilfe der geistigen Bildekraft positiver Gedanken im Wege dynamischer Selbsthilfe Missstimmungen und Missstände, Hemmungen und Schwächen, Fehler und Mängel überwinden können.

(K.O.Schmidt: Gedanken sind wirkende Kräfte)

Dieses Buch ist ein hilfreicher Wegweiser zum Heimstudium und weckt ein tiefes Verständnis für die höheren Lebensgesetze des Guten. Es lehrt, wie durch rechtes Denken und bewusstes Zusammenwirken mit dem göttlichen Geist des Guten alle Probleme des Alltags gemeistert werden können.

(Unity School: Die Grundlagen Unitys)

Ist Gott fern und weit weg von uns?

Mit Gott auf dem Weg bejaht, dass uns der göttliche Geist näher ist als unsere Hände und Füße und unser Atem. Es ist daher natürlich für uns, ein Leben des Einsseins mit Gott zu erfahren.

(Jim Rosemergy: Mit Gott auf dem Weg)

Die ganze Fülle befreiender Erkenntnisse macht Sig Paulson in diesem Buch sichtbar, in dem er der Leserin / dem Leser den vollen Zugang eröffnet zu jener geistigen Potenz, deren Entfaltung unendlich wichtiger ist als die des ‚IQ’, des Intelligenz-Quotienten, nämlich zum ‚LQ’ zum Liebes-Quotienten.

(J. Sig Paulson: Liebe Deinen Nächsten)

Die Beiträge verschiedener Unity-Autoren wollen dazu anregen, Gottes Gegenwart in unserem Leben in guten und weniger guten Umständen zu praktizieren und unser Leben mit Gottes Hilfe anzunehmen, indem wir den ersten Schritt tun.

(Unity-School: Schlüssel zum Himmelreich)

Der Sinn dieses Buches ist es, die Leserin / den Leser zu ermutigen, in diesem problematischen Zeitalter, ein eigenes Ziel zu suchen und zu finden, Einsichten mitzuteilen, die zusammen mit dem eigenen Willen die Energien freisetzen, die diesen Zweck erfüllen.

(J. Sig Paulson: Wege zur Selbstverwirklichung)

Zusammenfassung der 22 sog. Pflicht-Themen zu vier Modulen

Die 22 Pflicht-Themen haben wir zu 4 Modulen zusammengefasst.

Sehen Sie hier welche Module es gibt und welche Themen zu welchem Modul gehören:

IS800   Entwicklung der Unity-Bewegung
BI802   Jesu Lehren in der Bibel
MS802 Wahrheitslehre
MS815 Myrtle und Charles Fillmore über Heilung und Heilsein
               Teil 1
MS816 Myrtle und Charles Fillmore über Heilung und Heilsein
               Teil 2
MS801 Die zwölf Kräfte des Menschen
MS808 Die Suche

PR800 Leben im Gebet
PR801 Meditationspraktiken
MS804 Entdecke die Kraft in Dir
MS800 Wohlstand
BI803   Der Christus in der Bibel
BI804   Der Schöpfungsvorgang
HI604  Hintergrund von „Neugeist-Bewegung“ und Unity

BI820   Bibel-Übersicht: Die hebräischen Schriften
BI821   Bibel-Übersicht: Die christlichen Schriften
BI605   Bibel-Interpretation: Hebräische Schriften
BI604   Bibel-Interpretation: Apostelgeschichte – Offenbarung

MS820 Metaphysik I – Teil 1
MS821 Metaphysik I – Teil 2
MS822 Metaphysik II – Teil 1
MS823 Metaphysik II – Teil 2

Seminare

Seminare und Workshops vertiefen das erworbene Wissen und vermitteln die Praxis für die Arbeit von Studiengruppenleitern und für die Umsetzung im persönlichen Lebensbereich.
Fernkurslehrgänge und Seminare können unabhängig voneinander belegt werden. Während für die „Ausbildung zum Gruppenleiter (AGL)“ der Besuch von bestimmten Seminaren bzw. Workshops erforderlich ist, sind für das „Persönliche Entwicklungs-Programm (PEP)“ zurzeit keine Seminare geplant.

Seminare und Workshops werden rechtzeitig angekündigt. Die Auswahl der Seminarorte erfolgt unter den Gesichtspunkten der leichten Erreichbarkeit und der Wirtschaftlichkeit.

 Die UNITY-Akademie behält sich Änderungen der Planung vor.