UNITY-Akademie für
angewandtes Christentum e.V.
Postfach 15 45
D-40675 Erkrath
Tel. 0049(0)211 22 959 797
Fax 0049(0)211 22 959 798
akademie@unitydeutschland.de

Unity Akademie für angewandtes Christentum e.V.

Es ist wichtig zu wissen, wie man die Bibel metaphysisch interpretiert. Es geht um die historischen und kulturellen Auswirkungen einzelner Geschichten, und um die metaphysische Bedeutung, die aus unserem Inneren stammt.

(Rocco A. Errico: Es werde Licht)

Das Ziel ist es, dass jeder Student das Wissen und die Fähigkeit erlangt, die Schriften von einem metaphysischen Standpunkt aus zu verstehen und zu interpretieren. Es geht auch darum, die Lehren der Schriften im eigenen Leben anzuwenden. Die Bibel ist ein Bericht über die Erfahrungen und die Entwicklung der menschlichen Seele und des ganzen Seins des Menschen. Die Schriften werden entschlüsselt durch individuelle metaphysische Interpretation der Namen von Menschen, Orten, Dingen, Zahlen, Archetypen und anderen Symbolen, etc., wie diese verbunden sind mit den Handlungen der Menschheit. Durch das Studieren dieser Symbole öffnen wir uns unserer Inneren Führung auf unserem spirituellen Weg der Selbst-Entdeckung und des Lernens.

(Rocco A. Errico: Es werde Licht)

Die Bergpredigt zeigt uns den Weg rechten Dankens und Handelns. Keine Lehre kann dem Menschen klarer, sicherer und praktischer zeigen, wie er zu denken und zu leben hat, um in Harmonie mit der Umwelt und mit sich selbst zu gelangen.
Die lebensnahen Lehren der Bergpredigt gelten heute wie einst. Durch die Besinnung auf den Geist der Bergpredigt wird unser Glaube zu einer Quelle der Kraft, Freiheit und Fülle.

(Emmet Fox: Die Bergpredigt)

Es geht darum, mit der Bibel als Haupttext, die Christus-Idee zu erkunden, bezogen auf Jesus und die gesamte Menschheit. Es soll versucht werden herauszufinden: Was die Christus-Idee ist, wo sie herkam, was sie für die Menschen zu Jesu Zeit bedeutete, und wie sie sich weiterentwickelte während der Zeit, in der das Neue Testament geschrieben wurde.

(Broschüre „UNITY und Christus“;
Broschüre „Lektionen von Jesus“)

Metaphysisch gedeutet geben die ersten sieben Bibelgeschichten wunderbare Hinweise für die Absicht des Schöpfers, dessen Führung für den Menschen und dessen Gegenwart im Menschen.
Den kreativen Prozess zu verstehen, wie er sich auf das Universum, die individuelle Schöpfung und das Bewusstsein bezieht, ist eine sich lohnende spirituelle Studie, die Wege zur spirituellen Entwicklung und Erfüllung eröffnet.

(Hellmuth Heidenreich: Blick in die Sonne)

Dieses Thema benutzt den Ausdruck “Hebräische Schriften“, an Stelle des mehr gängigen “Alten Testaments”. Dieser Kurs bezeichnet die Haupthandlungen der Geschichten und historischen Perioden der Hebräischen Schriften. Er beginnt mit dem Gleichnis der Entstehungsgeschichte in Genesis, folgt den Spuren des hebräischen Volkes von Abraham, der Zeit der Stammväter, dem Exodus, der Zeit der Richter, des vereinten Königreichs, des geteilten Königreichs, des Exils und der Zeit nach dem Exil.

(Marcus J. Borg: Die Bibel wieder lesen – zum ersten Mal)

Die Bibel-Übersicht der christlichen Schriften erkundet die Evangelien, die Briefe, die Apostelgeschichte und die Offenbarung; diese sind bekannt als das Neue Testament der Bibel. Das Ziel ist es, ein Verständnis zu erlangen, was diese Schriften für die Menschen bedeutete, für die diese geschrieben wurden. Die Übersicht der christlichen Schriften basiert auf der Vorrausetzung, dass diese die Antwort der christlichen Autoren auf die Botschaft und die Person von Jesus Christus sind; was auch immer sonst diese Schriften bezwecken wollen. Wir verstehen diese Schriften als ein Testament über Jesus Christus, nicht ein Testament von Jesus Christus. Diese Ansicht macht uns frei für Wertschätzung und Inspiration angesichts des wirkmächtigen Glaubens dieser ersten Gefolgsleute dieses Weges.

(Marcus J. Borg: Die Bibel wieder lesen – zum ersten Mal)