Unity Akademie für angewandtes Christentum e.V.

Drucken

16. Dezember
Göttliche Ordnung

Immer wenn ich Zeit und Energie einsetze,
soll göttliche Ordnung sichtbar werden.

Kindern, die sich auf Weihnachten freuen, erscheint dieser Monat zuweilen endlos lang. Die Zeit scheint sich zu dehnen und ihre Geduld wird auf eine harte Probe gestellt.
Für mich ist das ganz anders, denn ich habe zahlreiche Dinge zu tun, Vorbereitungen zu treffen und Aufgaben zu erledigen; und obwohl ich vielleicht schon vor Tagen, Wochen oder Monaten damit begonnen habe, Geschenke zu kaufen und einzupacken oder Karten zu schreiben, wird mir doch plötzlich klar, wie viel immer noch zu tun ist.

Darum ist es wichtig für mich zu erkennen, dass göttliche Ordnung sichtbar wird, wo immer ich Zeit und Energie aufwende. Denn nur so kann ich mich von allen Begrenzungen lösen und meine Aufmerksamkeit auf die göttliche Ordnung richten. Meine Gedanken werden friedlich und meine Gefühle beruhigen sich. Jetzt geht jede Arbeit leicht, rasch und geordnet von der Hand. Ich bekomme die notwendige Kraft, um meine Aufgaben vollständig zu erledigen und die unerwarteten Freuden zu genießen, die sich in diesem bedeutsamen Monat auf wunderbare Weise zeigen.

Fröhlich begrüße ich die prompte Antwort auf meine positive Einstellung zum Leben.

„Doch all das überwinden wir durch den, der uns geliebt hat.“Römer, 8, 37

Zurück zum Adventskalender

zum Seitenanfang
Blume Blume Blume
UNITY-Akademie für
angewandtes Christentum e.V.
Postfach 15 45
D-40675 Erkrath
Tel. 0049(0)211 22 959 797
Fax 0049(0)211 22 959 798
akademie@unitydeutschland.de