Unity Akademie für angewandtes Christentum e.V.

Drucken

Bejahung des Wohlergehens als einer Gnade Gottes
Um Empfänger dessen zu werden, was der Vater uns schenkt, sollten wir das Element der Gnade betrachten; denn sogar über das hinaus, was wir unter dem Gesetz erbitten, suchen, verdienen oder benötigen, ist Gott sehr bereit zu geben.
Gott als das große, schöpferische Prinzip des Universums wird uns immer mehr als den halben Weg entgegenkommen. Wenn wir für die Gnade Gottes empfänglich werden, erhalten wir Gottes Fürsorge in einem Ausmaß, das all unsere Vorstellung übersteigt.
Die Gnade sucht sich in unserem Leben immer als Überfluss des Guten auszudrücken, ob wir meinen, sie zu verdienen, oder nicht. Die Natur Gottes besteht immer im Geben. Wir akzeptieren diese Wahrheit und glauben daran, dass Gott Wege für unseren Segen kennt, die uns unbekannt sind. Und wir glauben, dass Gott die Quelle aller Segnungen ist, womit wir uns dem göttlichen Strom des überfließenden Guten öffnen, das bei weitem alles übertrifft, was wir uns vorstellen können.
Gottes Gnade wird für uns auf viele Weise greifbar. Denken Sie daran, dass sie sich immer als die Verstärkung von etwas Gutem offenbart. Als bewusste Mitschöpfer mit Gott ist es für uns wichtig, das Gute zu benennen und zu beanspruchen, wenn wir den Impuls Gottes als Herzenswunsch empfinden. Charles Fillmore sagt uns, dass das „Verlangen der Vorwärtsdrang der sich stets entfaltenden Seele ist. Es baut sich von innen nach außen auf und bringt seine ihm entsprechende Erfüllung mit."
Im Folgenden schlagen wir vor, dass Sie einige Herzenswünsche niederschreiben, als einen Weg, Ihr Gutes zum Ruhme Gottes zu beanspruchen. Neben Ihrem Wunsch können Sie das heutige Datum notieren und wenn Sie das Geschenk erhalten haben, schreiben Sie einfach das Empfangsdatum dahinter. Dies wird Ihnen dabei helfen, Ihren Glauben auf Gottes Gnade zu gründen, die Sie umsorgt.
Gnade ist der natürliche Strom des
schöpferischen Prozesses in jedem Menschen. Sie ist derjenige Gesichtspunkt des göttlichen Gesetzes, der nicht einfach in bloßem Austauschen wirkt, sondern im Verstärken des Guten durch vermehrtes Geben. Gnade ist die Erfüllung des Gesetzes.

Zurück zur Übersicht

zum Seitenanfang
Blume Blume Blume
UNITY-Akademie für
angewandtes Christentum e.V.
Postfach 15 45
D-40675 Erkrath
Tel. 0049(0)211 22 959 797
Fax 0049(0)211 22 959 798
akademie@unitydeutschland.de