Unity Akademie für angewandtes Christentum e.V.

Drucken

Ausbildungsprogramme 
der UNITY-Akademie für angewandtes Christentum e.V.

Ausbildung zum Gruppenleiter (AGL)

Dieses Programm gibt den Studierenden die Gelegenheit, die Themenkomplexe zu erlernen, die erforderlich sind, um eine Unity Studien- und Gebetsgruppe zu leiten. 

Die Ausbildung zum Gruppenleiter (AGL) sollte in einem Jahr abgeschlossen sein. 

Dazu gibt es auch ein (oder zwei) obligatorische Seminare mit praktischen Hinweisen zur Leitung einer Gruppe.

Die absolvierten Themen (Lektionen) vom Programm AGL werden im Persönlichen Entwicklungs-Programm (PEP) anerkannt.

Zum Abschluss bekommt der zukünftige Gruppenleiter eine Urkunde als anerkannter Unity-Gruppenleiter.


Persönliches Entwicklungs-Programm (PEP)

Dieses Programm ist die Basis einer sehr tiefgründigen Unity-Ausbildung. 

Das Programm für den deutschsprachigen Raum besteht aus zwei Stufen und soll in 2 bis 3 Jahren abgeschlossen werden. 

Jeder kann den PEP-Lehrgang studieren und zwar auch ohne Abschluss, aus rein persönlichem Interesse zur eigenen geistigen Entwicklung. Wenn sich jemand erst später für einen weiteren Lehrgang z.B. als Unity-Lehrer entscheidet, werden ihm die absolvierten Themen (Lektionen) anerkannt. 

Die belegten Themen (Lektionen) vom Lehrgang PEP werden auch bei der Ausbildung zum Gruppenleiter (AGL) anerkannt.

Wer die Stufe I und II mit Abschluss (Urkunde) erfolgreich absolviert hat, kann weiter studieren und sich als Unity-Teacher (Lehrer) qualifizieren (mit Diplom).

Dieses Programm wurde durch die Unity School of Christianity, Unity Village, MO/USA anerkannt.

zum Seitenanfang
Blume Blume Blume
UNITY-Akademie für
angewandtes Christentum e.V.
Postfach 15 45
D-40675 Erkrath
Tel. 0049(0)211 22 959 797
Fax 0049(0)211 22 959 798
akademie@unitydeutschland.de